Facebook Like Button

Tuesday, April 14, 2015

Polaroid Foto-Tipp #10: Warum muss ich das Bild vor Licht schützen und wie mache ich das am besten?

Polaroid Foto-Tipp #10: Warum muss ich das Bild vor Licht schützen und wie mache ich das am besten?

by Thomas Preyer (letztes Update: 28.12.2016)


Unser heutiger Foto-Tipp für die Polaroidfotografie ist für die Verwendung von "The Impossible Project" Sofortbildfilm ein extrem wichtiger: Wie schütze ich das Bild vor Licht!


Da sich in deinem Bild ein lichtsensibles Negativ befindet, musst du dieses vor Licht schützen. Zu diesem Zweck hat das Polaroid eine blaue, chemische Schutzschicht, die sich langsam zersetzt. Dies kann bis zu 30 Minuten dauern. Also nicht erschrecken, bis dein Bild komplett entwickelt ist, vergeht ein wenig Zeit. (Die aktuellsten Informationen dazu findest du auch immer in dem Heftchen, das deinem Film beiliegt).

Da diese aber nicht perfekt ist, müssen wir noch nachhelfen. Die angenehmste Lösung ist die Impossible Frog Tongue (auch Film Shield genannt), die du ganz einfach einbauen kannst.


Polaroid 600 Kamera mit eingebauter "The Impossible Project" Frog Tongue


Mache das Foto und entferne es mit der Darkslide. So funktioniert der Prozess wenn deine Kamera mit der Impossible Frog Tongue ausgestattet ist: 


Da aber die meisten Kameras nicht von Haus aus über diese Frog Tongue verfügen, hier noch ein Tipp:

Auslöser drücken und kurz nachdem das Bild beginnt von der Kamera ausgeworfen zu werden, die Kamera um 180º drehen. Dadurch wird nur die Rückseite des Polaroids denn Sonnenstrahlen ausgesetzt und nicht die lichtsensible Bildseite. Da das meiste Licht von oben kommt, verhindern wir so den größten Teil des Schadens. Nimm jetzt das Bild mit der Darkslide (der schwarze Karton der mit deinem Film gekommen ist) und stecke es ein (an einen lichtgeschützten Ort, wie etwa in eine Jackentasche, Tasche oder die Filmbox).


Darkslide - Dieser Karton schützt deinen Film vor Licht

Du kannst das Bild dabei natürlich angreifen, solltest es aber nicht zu stark drücken oder biegen. Das Bild soll nicht im Sonnenlicht entwickeln!



Und so funktioniert's:

So schützt du dein Impossible Bild vor direktem Lichteinfluss

Nach einigen Minuten kannst du bereits einen ersten kurzen Blick auf das Bild werfen. Wie gesagt, es entwickelt nur sehr langsam.

Zusammengefasst: Versuche dein Bild nur möglichst kurz direkter Sonneneinstrahlung auszusetzen und stelle sicher, dass es an einem lichtgeschützten Ort entwickelt.


Hier findest du die anderen Tipps der Serie:

Polaroid Foto-Tipp #1: Was passiert bei Gegenlicht?

No comments:

Post a Comment