Facebook Like Button

Sunday, December 6, 2015

Lomo'Instant Wide - First Impressions



Lomo'Instant Wide - A Short Review



by Thomas Preyer



A few days ago we received our order of the Lomo'Instant Wide cameras by Lomography. For quite some time now a lot of people were waiting for a better instant camera that takes the Fuji Instax Wide format film. There is already a variety of different cameras for their Instax Mini film, but the Wide film cameras never got the love it should have gotten. Fuji has the model 210 and the just slightly updated 300 (which is functionally not significantly different to the 210). This model is great for taking pictures at parties and we use it mostly for events. It creates a reliable result and that's what you want at an event. But it's not a camera for the more serious instant-photographer.

When it was announced by Fuji the model 300 was quite a disappointment for those who waited for a "real" instant camera by Fuji and by "real" they mean at least some control over the camera. For example the 210 does not allow you to turn off the flash.

And that's where Lomographic society comes into play. After their Lomo'Instant which takes Mini film (which is the size of a business card), they finally released their instant camera for Wide film, the Lomo'Instant Wide.

This is by no means a full review, it's more a few thoughts and a first test and it might help you deciding which instant-camera is best for you. Fuji or Polaroid, Mini or Wide. If you have further questions, please leave a comment and I am happy to answer them.

The camera is actually pretty simple to use and I like the controls a lot more than on their Mini camera. We got the Central Park which is a little more expensive than the White or Black version. The only difference is the color. We also got the lenses which I haven't used yet. I only used the built in 35mm equivalent lens and just tried some shots with and without flash. Because figuring out what works better with the Lomo'Instant for Mini film was kinda hard for me.

I took the camera and went to the Prater area. I just love the diversity of possible pictures and all the colors there. That's why we dedicated a whole tour to the area of Prater and the close by Vienna University of Business and Economic. By the way, this old amusement park has it's 250 year anniversary in 2016. Just another reason for visiting this awesome place.

It was a nice, sunny December winter day. And here are some sample shots:



Prater - Boomerang (No Flash)
Cars (No Flash)
Prater (No Flash)

Scary Ride (with Flash)
Prater (with Flash)
WU (No Flash)
I really like the warm tones that this camera is able to produce. It's a lot warmer than what you get from Fuji's camera. It also produced quite good exposed pictures, despite the ones of buildings where the camera obviously exposed for the sky. I am not the biggest fan of Fuji's instant film, but I really think the camera has potential and I can see myself using it more. I'll post an update once I've used it with the other lenses and other functions like double exposures and flash color gels.


What do you think? Yay or nay?

Monday, November 2, 2015

Polaroid Photo-Tip #1: Backlit

Polaroid Photo-Tip #1: Backlit subjects

by Thomas Preyer (last updated: Dec. 22, 2016)


Today's tip is about how to shoot subjects that are backlit:


Avoid shooting right into the sunlight. Try to have the light fall on your subject to come from behind you or from the side to prevent the loss of detail and highlights. If you shoot into the light-source the contrast between lighter and darker areas is getting bigger and you’ll end up with a silhouette of your subject.

Check out our video to learn more about this:



Here are a few samples:



Friday, October 9, 2015

Tip #2 - What to do on a rainy day in Vienna

Rainy Days in Vienna - The Butterfly House

by Thomas Preyer


Sadly not all days on a trip are blessed by blue skies and sunshine. The very best conditions for an Instant Tour around town. But sometimes we are out of luck and it rains. A lot. What to do? You are on a trip, in wonderful Vienna. Therefore sitting in a your hotel room isn't really an option.

That's what this series of tips is all about.


Our other tips:

#1 The National Library


What are some good things to do in Vienna on a rainy day? 


Good question. This is our second tip.



Butterfly House in the Vienna Burggarten

Visit the imperial Butterfly House in the Hofburg's Burggarten, very close to the State Opera House.


Inside the Butterfly House in Vienna's Imperial Palace (Hofburg)







Friday, September 25, 2015

Tip #1 - What to do on a rainy day in Vienna

Rainy Days in Vienna - The National Library

by Thomas Preyer


We all know, not all vacation days are blessed by blue skies and sunshine. The very best conditions for an Instant Tour around town. But sometimes we are out of luck and it rains cats and dogs. What to do? You are on vacation, in lovely Vienna - so sitting in a boring hotel room isn't really an option.

That's what this series of tips is all about.



What are some good things to do in Vienna on a rainy day? 


Good question. This is our first tip.



State hall of the Austrian national library
Photo credit: Manfred Morgner / Foter / CC BY-SA

Visit the magnificent state hall of the national library at Josefsplatz 1, 1010 Vienna. It's a baroque historic library that was founded by emperor Charles VI in the 18th century and designed by famous court architect Johann Bernhard Fischer von Erlach.



Globe at the state hall
Photo credit: Manfred Morgner / Foter / CC BY-SA 

In addition you can visit the Globe, the Papyrus and the Esperanto museum. The admission to the state hall is 7 EUR and there's a reduced price for the combination-ticket.









Sunday, August 16, 2015

Viennese Cuisine - Eat, Drink, Repeat - Part 4

Viennese Cuisine - Beverages (non-alcoholic)

by Thomas Preyer


This is the fourth part of our series on Viennese cuisine.

You can find the other parts here:


Part 1: Meat Dishes

Part 2: Sweet Dishes
Part 3: On the go
Part 5: Gluten Free



Today we cover non-alcoholic beverages. My research on the topic revealed, that a lot of my childhood favorites aren't actually of Austrian origin, but of German. I was shocked to find out that stuff like Afri-Cola or Frucade aren't made by my fellow county men and women. Frucade for example got famous when Austrian entertainer Hermes Phettberg offered it to his guests at his late night show Nette Leit Show. The other drink he offered was Eierlikör (eggnog).

Anyway, I was able to locate those authentic Austrian beverages. Let's find out more:

Radlberger


Radlberger Ananas (pineapple) ©Radlberger

Monday, June 29, 2015

Viennese Cuisine - Eat, Drink, Repeat - Part 3

Viennese Cuisine - On the go

by Thomas Preyer


This is the third installment of our series on Viennese cuisine.

You can find the other parts here:

Part 1: Meat Dishes
Part 2: Sweet Dishes
Part 4: Beverages (non-alcoholic)
Part 5: Gluten Free



Today we cover food that can be consumed on the go. So let's jump right into the action:

Extrawurstsemmel


Extrawurstsemmel

A beloved classic - for both children and adults. And a ridiculously long word.
So let's take tackle it piece by piece. Extrawurst is a pork sausage speciality that will be served in a roll (Semmel).

Saturday, June 20, 2015

Viennese Cuisine - Eat, Drink, Repeat - Part 2

Viennese Cuisine - Sweet Dishes

by Thomas Preyer


This is the second installment of our series on Viennese cuisine.

You can find the other parts here:

Part 1: Meat Dishes
Part 3: On the go
Part 4: Beverages (non-alcoholic)
Part 5: Gluten Free

We started this series because of a number of questions that people usually ask us when wondering on what the Austrians like to eat and drink. So we thought, why not answer them here :)


Today we cover sweet dishes. Austrians love sweet stuff, but who aren't. But in Austria it's okay to have a sweet dish as the main dish for let's say dinner. Really? Yes, really. Sounds like paradise to me, doesn't it. We also have quite the number of sweets, cakes, strudels and so on, but today we focus on dishes.

Kaiserschmarren


Kaiserschmarren
Photo credit: shoot_me_now / Foter / CC BY-NC-SA

This famous Viennese dessert is made out of pancake dough and usually served with Zwetschkenröster (plum sauce). It is equally delicious and impossible to pronounce for a non-native. But one could try!

Saturday, June 13, 2015

Viennese Cuisine - Eat, Drink, Repeat - Part 1

Viennese Cuisine - Meat

by Thomas Preyer


A while ago we wrote an entry on where to get the best food around our office. The PolaWalk "headquarters" are located in the ninth district of Vienna. The district is called Alsergrund and the area ("Grätzel" in Viennese is called Servitenviertel (Serviten Quarter).

This entry will be the first part of a number of posts that cover the questions that are asked by many visitors to Vienna. They are asked over and over again and they are legitimate questions. But they're also a hard to answer. But let's try :)

What are typical Austrian dishes? 

What should I order at a Restaurant?


It's a hard question because the Austrian cuisine is influenced by so many other cultures and derives from the Austrian-Hungarian empire. Therefore you'll find similar dishes in Restaurants in Hungary and the Czech Republic. Not the exact same, but for example you can get Gulyas in all three countries.

Today we cover dishes that contain meat. Sorry vegans, you have to wait a little longer. But, you'll be served (pun intended). 

You can find the other posts here:


Part 2: Sweet Dishes
Part 3: On the go

Part 4: Beverages (non-alcoholic)
Part 5: Gluten Free

So, here we go:

Wiener Schnitzel


Wiener Schnitzel
Photo credit: ルーク.チャン.チャン / Foter / CC BY-NC-SA

The classic! Typically every carnivorous visitor to Vienna is craving a Wiener Schnitzel. Traditionally this is breaded and fried veal, but most of the times you can also choose the cheaper pork, chicken or even turkey. 

Wednesday, May 13, 2015

Die besten Fotos der 1. Wiener Sofortbild-Safari

Best of Safari 2015

by Thomas Preyer

Hier findet ihr die besten Fotos der 1. Wiener Sofortbild-Safari vom 19.4.2015.
Wir gratulieren allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen herzlich zu den fantastischen Bildern! 

Weiters danken wir den Mädels und Burschen der Jury und allen die bei der Safari mitgeholfen haben (Hey Thommy, hey Christine, Hey Sabine :D). Vielen Dank auch an unsere Sponsoren: Jim Beam, Das Triest, Supersense und Frische Fritzen die dafür gesorgt haben, dass es diese großartigen Preise gab! Wir sehen uns 2016!

Die Top 10


Platz 1: Christina Grohs

Tuesday, April 21, 2015

Sofortbild-Safari – Juror #7

Juror: David Wise

by Thomas Preyer

Dave ist Herausgeber von und Redakteur, sowie Fotograf für The Photographers Guide and Trek and Run. Er hat bereits über 70 Länder bereist und seine Arbeiter wurden in 25 Büchern veröffentlicht. Seine Fotografien wurden bereits in 32 Ausstellungen gezeigt.

David Wise ist Herausgeber, Redakteur und Fotograf

Sein liebstes Hobby neben der Fotografie ist das Laufen. Besonders die Langstrecke hat es dem Briten angetan. Außerdem beschäftigt er sich viel mit dem Thema Nachhaltigkeit in Kombination mit Reisen.



Erfahre hier etwas mehr über die anderen Jury-Mitglieder:

Monday, April 20, 2015

Sofortbild-Safari – Jurorin #6

Jurorin: Lamia Hossain

by Thomas Preyer

Lamia wohnt in Toronto, Kanada und ist Redakteurin für The Photographers Guide und Fotografin. Die ursprünglich aus Bangladesch stammende Lamia begann sich im Alter von 17 Jahren, in der High School für die Fotografie zu interessieren. Ihre erste Kamera war eine 1976 Nikkormat SLR. Den ersten Film hat sie zwar verhauen, aber den Prozess des Fotografierens und das Entwickeln des Films hat es ihr nachhaltig angetan.

Lamia Hossain, Fotografin und Redakteurin

Ihre Fotos wurden erstmalig 2013 in einem Buch veröffentlicht, ihre erste Ausstellung hatte sie 2014 in Toronto. Die Kanadierin wechselt in ihrer Arbeit zwischen digital, analog, Pinhole und was ihr noch so gerade unterkommt. Zwischen April 2014 und Jänner 2015 war sie für  The Photographers Guide and Trek and Run in der ganzen Welt unterwegs.


Erfahre hier etwas mehr über die anderen Jury-Mitglieder:

Saturday, April 18, 2015

Polaroid Foto-Tipp #13: Wie fotografiere ich Outdoor?

Polaroid Foto-Tipp #13: Wie fotografiere ich Outdoor?

by Thomas Preyer (letztes Update: 28.12.2016)


Unser heutiger Foto-Tipp für die Polaroidfotografie beschäftigt sich mit der Frage wie man am besten im Freien fotografiert.

Im Freien verwenden wir den Blitz so gut wie nie. Mache daher alle Fotos mit dem „Auslöser ohne Blitz“ (vergleiche Polaroid 600 Anleitung). Das folgende Video zeigt dir wie man ein Bild ohne Blitz auslöst.




Friday, April 17, 2015

Polaroid Foto-Tipp #12: Wie fotografiere ich Indoor?

Polaroid Foto-Tipp #12: Wie fotografiere ich Indoor?

by Thomas Preyer (letztes Update: 7.10.2017)




Unser heutiger Foto-Tipp für die Polaroidfotografie beschäftigt sich mit der Frage wie man am besten Indoor fotografiert.

In Räumen verwenden wir fast ausschließlich den Auslöser mit Blitz (vergleiche Anleitung Polaroid 600). Das folgende Video zeigt dir wie man ein Bild mit Blitz auslöst.



Thursday, April 16, 2015

Sofortbild-Safari – Jurorin #5

Jurorin: Kathi Kamleitner

by Thomas Preyer


Kathi ist freie Reisebloggerin und -journalistin, die eigentlich aus Wien ist, jetzt aber Glasgow ihr zuhause nennt. Neben Kilt-bekleideten Nordlingen und zahlreichen Gin-Destillerien, zieht sie vor allem die Natur Schottlands magnetisch an - es gibt kein schöneres Fotomotiv für die Bloggerin als ein grünes Tal hoch oben in den Highlands.

Kathi Kamleitner auf "hoher" See

Seit 2013 schreibt Kathi regelmäßig für den internationalen Reiseblog Travelettes, ist aber auch in anderen Onlineportalen zu finden. Jeder Schritt wird dabei mit der Kamera festgehalten - Digital, Analog oder Polaroid - die Mischung machts. Mehr zu ihren Reiseabenteuern und eine Auswahl ihrer schönsten Fotografien findet ihr auf ihrer Webseite Watch Me See.

Erfahre hier etwas mehr über die anderen Jury-Mitglieder:

Wednesday, April 15, 2015

Polaroid Foto-Tipp #11: Wann und wie verwende ich die Belichtungskorrektur?

Polaroid Foto-Tipp #11: Wann und wie verwende ich die Belichtungskorrektur?

by Thomas Preyer (letztes Update: 28.12.2016)



Unser heutiger Foto-Tipp für die Polaroidfotografie ist für die Verwendung von Polaroid Originals Sofortbildfilm ein sehr wichtiger: Wie und vor allem wann verwende ich den Regler für die Belichtungskorrektur?

Deine Kamera hat einen Regler für die Belichtungskorrektur.

Belichtungskorrektur auf der Polaroid 600 - Ausgangslage

Tuesday, April 14, 2015

Polaroid Foto-Tipp #10: Warum muss ich das Bild vor Licht schützen und wie mache ich das am besten?

Polaroid Foto-Tipp #10: Warum muss ich das Bild vor Licht schützen und wie mache ich das am besten?

by Thomas Preyer (letztes Update: 7.10.2017)



Unser heutiger Foto-Tipp für die Polaroidfotografie ist für die Verwendung von Polaroid Originals und Impossible Project Sofortbildfilm ein sehr wichtiger: Wie schütze ich das Bild vor Licht!

Da sich in deinem Bild ein lichtsensibles Negativ befindet, musst du dieses vor Licht schützen. Zu diesem Zweck hat das Polaroid eine blaue, chemische Schutzschicht, die sich langsam zersetzt. Dies kann bis zu 30 Minuten dauern. Also nicht erschrecken, bis dein Bild komplett entwickelt ist, vergeht ein wenig Zeit. (Die aktuellsten Informationen dazu findest du auch immer in dem Heftchen, das deinem Film beiliegt).

Da diese aber nicht perfekt ist, müssen wir noch nachhelfen. Die angenehmste Lösung ist die Frog Tongue (auch Film Shield genannt), die du ganz einfach einbauen kannst.



Polaroid 600 Kamera mit eingebautem Film Shield


Monday, April 13, 2015

Polaroid Foto-Tipp #9: Wie bekomme ich tolle Farben?


Polaroid Foto-Tipp #9: Wie bekomme ich tolle Farben?

by Thomas Preyer (letztes Update: 7.10.2017)



Unser heutiger Foto-Tipp für die Polaroidfotografie: Wie bekommt man eigentlich richtig gute Farben?

Das ist relativ simpel erklärt. Wenn man mit Polaroid Originals und Impossible Film gute Farben haben möchte, dann müssen auch richtig kräftige Farben beim Motiv zu finden sein. Also, ohne Farben, keine Farben. Schau’ dir auch den Tipp #4 an. Dort erfährst du wie du bei niedrigen Temperaturen gute Farben bekommen kannst. Auch Tipp #10 kann dir helfen bessere Farben zu erreichen.

Hier ein paar Beispiele für ein gutes und ein nicht so gutes Motiv:



Sunday, April 12, 2015

Polaroid Foto-Tipp #8: Geh’ näher ran!


Polaroid Foto-Tipp #8: Geh' näher ran!

by Thomas Preyer (letztes Update: 28.12.2016)




Unser heutiger Foto-Tipp für die Polaroidfotografie: Geh' näher ran!

Wir finden, dass Motive auf Polaroids am besten zur Geltung kommen, wenn sie richtig groß im Bild zu sehen sind. 
Daher unser Tipp: Bring’ soviel wie möglich vom gewünschten Motiv, egal ob es ein schönes Gebäude, deine Füße oder deine Mama ist, auf das Bild und versuche möglichst wenig „Nebengeräusche“ mit auf das Bild zu nehmen.

Schau dir auch unser Video zu diesem Thema an (auf Englisch):



Lies dazu am besten auch Tipp #6. Dieser beschäftigt sich mit dem parallaktischen Fehler.

Hier ein paar Beispiele:



Saturday, April 11, 2015

Polaroid Foto-Tipp #7: Richte deinen Fokus auf EIN Motiv

Polaroid Foto-Tipp #7: Richte deinen Fokus auf EIN Motiv

by Thomas Preyer (letztes Update: 28.12.2016)


Unser heutiger Foto-Tipp für die Polaroidfotografie beschäftigt sich mit dem Vorteil sich auf ein Motiv zu konzentrieren.

Polaroids sind quadratisch und eignen sich demnach nicht besonders gut für Panoramaaufnahmen. Außerdem kann es sein, dass Dinge im Hintergrund nicht optimal belichtet werden und so mit dem Hintergrund verschmelzen. Daher empfehlen wir: Richte deinen Fokus auf EIN Motiv. Denn oftmals versucht man alles unter einen Hut zu bekommen und es geht am Ende gar nichts von dem Geplanten auf.

Schau dir auch unser Video zu diesem Thema an (auf Englisch):


Hier ein paar Beispiele von Motiven die gut funktioniere:



Friday, April 10, 2015

Polaroid Foto-Tipp #6: Was ist der parallaktische Fehler?

Polaroid Foto-Tipp #6: Was ist der parallaktische Fehler?

by Thomas Preyer (letztes Update: 7.10.2017)


Unser heutiger Foto-Tipp für die Polaroidfotografie beschäftigt sich mit dem parallaktischen Fehler! Dem was? Lies' weiter!

Bei deiner Polaroid 600 Kamera ist das Objektiv neben dem Sucher positioniert. Dadurch entsteht ein sogenannter parallaktischer Fehler, der umso größer ist je näher du deinem Motiv bist. Wenn du weit von deinem Motiv entfernt bist, dann ist er weniger merkbar.


Polaroid 600 Kamera

Thursday, April 9, 2015

Polaroid Foto-Tipp #5: Wie verwackle ich weniger Bilder?


Polaroid Foto-Tipp #5: Wie verwackle ich weniger Bilder?

by Thomas Preyer (letztes Update: 28.12.2016)


Unser heutiger Foto-Tipp für die Polaroidfotografie beschäftigt sich mit der Frage wie man weniger Bilder verwackelt.

Bei wenig Licht kann es leicht dazu kommen, dass du das Bild verwackelst. Dagegen hilft ein stabiles Halten der Kamera. Wir empfehlen dir, die Kamera mit der linken Hand von unten zu stützen. Diese Handhaltung simuliert ein Stativ. Den „Auslöser ohne Blitz“ (hinter dem „Auslöser mit Blitz“) drückst du dann am besten von unten. Hier ist die Auflagefläche für deinen Finger am größten.

So hältst du die Polaroid Kamera richtig

Wednesday, April 8, 2015

Polaroid Foto-Tipp #4: Was mache ich bei niedrigen Temperaturen?

Polaroid Foto-Tipp #4: Was mache ich bei niedrigen Temperaturen?

by Thomas Preyer (letztes Update: 10.07.2017)


Unser heutiger Foto-Tipp für die Polaroidfotografie beschäftigt sich mit niedrigen Temperaturen.


Polaroid Originals und Impossible Film ist für Temperaturen von 13 bis 28 Grad Celsius optimiert. Bei Kälte ist es unbedingt notwendig die Bilder zu wärmen. Am besten ist, du lässt deine Bilder Nahe am Körper entwickeln. Zumindest in einer Jackeninnentasche und keinesfalls in einer Jackenaußentasche. Je wärmer du es für das Bild gestaltest, desto besser werden die Kontraste und Farben. Während die Kamera nicht benutzt wird, empfehlen wir dir diese etwa in einer Tasche zu verstauen oder umgehängt an der Jackeninnenseite zu tragen und so warm zu halten.

Hier ein paar Beispiele, damit ihr seht wie das aussehen kann wenn ihr das Bild nicht gut warm haltet:


Tuesday, April 7, 2015

Polaroid Foto-Tipp #3: Was mache ich bei hohen Temperaturen?


Polaroid Foto-Tipp #3: Was mache ich bei hohen Temperaturen?

by Thomas Preyer (letztes Update: 7.10.2017)


Unser heutiger Foto-Tipp für die Polaroidfotografie beschäftigt sich mit hohen Temperaturen. 

Polaroid Originals und Impossible Film ist für Temperaturen von 13 bis 28 Grad Celsius optimiert. Bei hohen Temperaturen bekommen die Bilder oft einen orangen oder roten Einschlag. Indem du Bilder an kühleren Orten wie etwa im Schatten machst (und entwickeln lässt), kannst du diesen „Verfärbungen“ ein wenig entgegenwirken. Auch eine kühle Getränkedose in deiner Tasche neben der Schachtel mit den Bildern kann helfen.

Hier ein paar Beispiele, damit ihr seht wie das aussehen kann: